Von |September 19, 2022|Kategorien: IO-Link|

Offline-Parametrierung von IO-Link-Geräten mit PACTware

Infolge der verstärkten Nutzung von intelligenter Automatisierungstechnik und Datenübertragung von der Feldebene zu übergeordneten Managementsystemen halten IO-Link-Geräte zunehmend Einzug in die Fabrikhallen. Angeschlossen an einen IO-Link-Master, bieten IO-Link-Geräte eine Vielzahl von Vorteilen für die Steuersysteme, wie die Online-Konfiguration und -Parametrierung, ein vereinfachter Geräteaustausch und sogar die Datenerfassung über OPC UA und MQTT. Zur Inbetriebnahme oder zu Testzwecken möchten Sie ein IO-Link-Gerät möglicherweise jedoch außerhalb der Anlage konfigurieren und parametrieren. Dieser Blogbeitrag unterstützt Sie bei der Offline-Parametrierung von IO-Link-Geräten mit PACTware.

Warum sollte ich IO-Link-Geräte offline parametrieren?

Wenn Sie einen IO-Link-Sensor zum ersten Mal konfigurieren, unterschiedliche Parametereinstellungen ausprobieren oder ein IO-Link-Gerät zur Diagnose testen möchten, müssen Sie dies nicht unbedingt direkt in Ihrer Anlage oder der Maschine tun. Mit einem einkanaligen USB IO-Link-Master, dem IO-Link-Master02-USB von Pepperl+Fuchs, und Ihrem PC oder Laptop kann das Testen und Konfigurieren von IO-Link-Geräten ganz einfach im Büro, im Produktionsbereich oder auch an der Maschine stattfinden.

IO-Link-Master02-USB from Pepperl+Fuchs

MAC0004336_rgb

IO-Link-Master02-USB

Offline parameterization using PACTware

Offline-Parametrierung – erste Schritte

Pepperl+Fuchs bietet ein anbieterübergreifendes, feldbusunabhängiges und benutzerfreundliches Installationspaket für die IO-Link Offline-Parametrierung an. Alle Dateien, die Sie zur Inbetriebnahme Ihres IO-Link-Geräts benötigen, stehen als Softwarepaket auf der Website von Pepperl+Fuchs zum Download bereit.

Das Softwarepaket zur Offline-Parametrierung enthält folgende Programme:

  • PACTware 6.0 (mit DC)
  • Betreiber für IO-Link-USB-Master
  • IODD-Interpreter DTM mit IODD DTM Configurator

PACTware ermöglicht es dem Benutzer, IO-Link-Geräte bequem über eine grafische Benutzeroberfläche zu parametrieren. Die PACTware-Version mit DC bietet zusätzliche Vorteile. DC steht für Direct Connect und nimmt dem Benutzer wesentliche Schritte bei der Verbindungseinrichtung eines IO-Link-Geräts ab. Mit einem einzigen Klick wird die zuvor installierte IODD (IO Device Description) oder DTM (Device Type Manager) integriert und die Verbindung hergestellt. Die unbequeme Suche und Auswahl von Geräten aus dem Gerätekatalog ist nicht mehr notwendig.

Der IODD-Interpreter ist ein eigenständiges Programm, mit dem der Benutzer die standardisierte IODD-Datei eines IO-Link-Geräts in eine DTM-Datei konvertieren kann. Mit dieser DTM-Datei kann das IO-Link-Gerät in der PACTware-Umgebung angezeigt und konfiguriert werden.

Mit der neuen Version des IODD DTM Configurator stehen mehrere Möglichkeiten, eine oder mehrere IODDs zu installieren, zur Verfügung. Insbesondere der direkte Zugriff auf den IODDfinder stellt eine schnelle und effiziente Möglichkeit dar, IODDs von Pepperl+Fuchs IO-Link-Geräten sowie IODDs anderer Hersteller zu integrieren.

Installations- und Benutzeranweisungen für die Offline-Parametrierung

Detaillierte Installations- und Benutzeranweisungen finden Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung IO-Link Offline-Parametrierung – Installations-/Benutzeranweisungen auf der Website von Pepperl+Fuchs.

Quick-Start Guide

5 – Search New Device

Mit PACTware DC nach einem IO-Link-Gerät suchen

6 – Reading Process Data Cyclically

Zyklische Prozessdaten lesen

7 – Reading Parameter Values

Parameterwerte lesen

8 – Writing Parameter Values

Parameterwerte schreiben

e-news

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten und Wissenswertes aus der Welt der Automatisierung.

Abonnieren